Stander WSV1929
Wassersport-Vereinigung 1929 e.V.

Verein

Historie des Vereins

Die Wassersport-Vereinigung 1929 e.V. wurde in Berlin bereits im Jahre 1929 von einer kleinen Gruppe gegründet die sich hauptsächlich dem Segeln verschrieben hatten. Ihr Motto bestand darin, den Freunden des Wassersports die Ausübung desselbigen zu ermöglichen und eine Gemeinschaft aufzubauen, die den Wassersport fördert. Dieser Grundgedanke hat auch heute noch seine Gültigkeit.

Neben dieser Tradition, die auch heute noch ein wenig in einzelnen Veranstaltungen ihre Würdigung findet, ist unser Verein mittlerweile jedoch sehr modern, auch wenn man es äußerlich auf den ersten Blick nicht unbedingt sofort erkennt. Das liegt schon an den im normalen Berufsleben stehenden Akteuren der Vereinsgremien.

Heute zählt unser Verein etwa 50 Mitglieder, davon sind einige Jugendmitglieder.

Neben dem Segeln und dem geselligen Miteinander kümmern sich die Mitglieder selbst um den Erhalt der Vereinseinrichtungen. Alles ist handgemacht - trägt persönliche Handschrift.

So trägt jeder seinen aktiven Beitrag dazu bei, den Verein zu gestalten und die Kosten und Beiträge in einem moderaten Maß zu halten.

Vereinsflotte

Unser Verein beherbergt zur Zeit etwa 30 Boote unterschiedlicher Klassen von 6 bis 8 m Länge in Wasserständen, die Eigentum der Mitglieder sind. Darüber hinaus verfügt unser Verein über verschiedene Vereinsboote in Landständen, die allen Mitgliedern zur Verfügung stehen und auch in der Jugendarbeit Verwendung finden.

Hafen und Gelände des Vereins

Das großzügige Vereinsgelände befindet sich auf einem etwa 4.000 qm großen Waldgrundstück in Berlin-Saatwinkel am Tegeler See. Etwa zwei Drittel dieses Grundstücks sind sogar Eigentum des Vereins. Das restliche, landeinwärts gelegene Drittel ist gemietet. Der Vereinshafen besteht aus zwei Steganlagen mit Strom- und Wasseranschlüssen. Das Clubhaus wurde in liebevoller Eigenleistung erbaut und über die Jahre dort, wo erforderlich, modernisiert. Auf dem Gelände sind außerdem ein Dusch-/WC-Gebäude, sowie Unterstellmöglichkeiten für Motoren und Geräte vorhanden.

Für das Ab- und Aufkranen am Saisonanfang und -ende stehen am Hafen ein eigener Kran und ein Bootswaschplatz zur Verfügung. Das bedeutet, dass das Kranen der Boote immer möglich ist und kein externer Kran für einige Tage bestellt werden muss.

Im Winter stehen die Boote auf dem Vereinsgelände, so dass die notwendigen Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten durchgeführt werden können.

Satzung

Als eingetragener Verein in Berlin verfügen wir natürlich über eine Satzung, die Du über den nachfolgenden Link herunterladen kannst:

Vereinssatzung